Aktuell

Sanierung der Kirche in Schilde

DINNEBIER Premium-Cars in Krefeld
© Foto Wieck & Partner. Vergrößern Sie das Bild mit einem Klick darauf.

3. Mai 2016

 Die Schilder Dorfkirche ist eine der ältesten Kirchen in der Prignitz. Die Errichtung der Feldsteinkirche erfolgte um 1240 als Saalbau mit quaderförmig behauenen Feldsteinen. Der geschlossene Chor wurde aus Backsteinen erstellt und trägt ein Kreuzgewölbe. Auf der Ostseite des Chors befindet sich eine flache Feldsteingruft der Familie von Grävenitz. Der Kirchturm wurde als eingezogener Fachwerkturm auf der Westseite errichtet. Er trägt eine achteckige Laterne mit einem geschweiften Aufsatz.

 

Die geplanten Sanierungsarbeiten der Kirche umfassen insbesondere die äußere Gebäudehülle. Die Fachwerkkonstruktion des Turms zeigt starke Witterungsschäden. Die Zapfenverbindungen sind ausgewittert, etliche Schwellen, Rähme und Stiele sowie Eckstiele sind zu ersetzen bzw. in Teilabschnitten zu erneuern. Die Gefache aus Ziegelmauerwerk erhalten einen neuen Kalkputz. Die Holzkonstruktion der achteckigen Laterne ist auf der Westseite stark geschädigt und muss zum Teil erneuert werden. Die Schiefereindeckung des geschwungenen Aufsatzes sowie des Turmdaches wird ersetzt. Die vorhandene Turmbekrönung, bestehend aus Kugel, Wetterfahne und Kreuz, muss instandgesetzt werden.

 

Kirchenschiff und Chor zeigen geringere Schäden im Bereich der Dachkonstruktion. Hier sind einige Fußpunkte instand zusetzten sowie nachträglich eine fehlende Queraussteifung einzubauen. Die vorhandene Biberschwanzeindeckung wird vollständig erneuert. Das Mauerwerk wird zum Teil neu verfugt. Im Bereich des Chors sind "Ausbauchungen" im Traufbereich zu verzeichnen, die aufgrund defekter Aussteifung des Dachstuhls entstanden sind. Hier muss die äußere Mauerwerksschale teilweise abgetragen und neu aufgemauert werden.

 

Die Sanierung der Gruft beinhaltet die Instandsetzung der Dachstuhlkonstruktion, Erneuerung der Dacheindeckung, Anbringen einer aufgesetzten Dachrinne sowie Instandsetzung des Mischmauerwerks mit anschließender Verputzung. In einem weitern Bauabschnitt wird Kirchengemeinde den Gruftinhalt, bestehend aus 13 Sarkophagen, untersuchen und restaurieren lassen. Geplant ist weiterhin, ein Sichtfenster aus dem Chor zur Gruft herzustellen.

 

Ende diesen Jahres sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen werden.

 

Begegnung mit dem Tod
Märkische Allgemeine, 27.09.2016
MAZ_270916_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Mumien und Särge entdeckt
Der Prignitzer, 27.09.2016
PRIGNITZER_270916_1_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.4 KB
Munition lag neben den Särgen
Der Prignitzer, 27.09.2016
PRIGNITZER_270916_2_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.3 KB
Schildes Kirchturm erstrahlt
Der Prignitzer, 23.08.2016
PRIGNITZER_23082016_1_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 423.8 KB
Schildes Kirchturmspitze bekrönt
Der Prignitzer, 23.08.2016
PRIGNITZER_23082016_2_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.7 KB
Kirchturm wieder mit Spitze
Märkische Allgemeine, 23.08.2016
MAZ_23082016_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Ein Faible für Dorfkirchen
Märkische Allgemeine, 21.06.2016
MAZ_21062016_AB-WIECK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Umbau / Sanierung DINNEBIER Premium-Cars in Krefeld

DINNEBIER Premium-Cars in Krefeld
© Foto Wieck & Partner. Vergrößern Sie das Bild mit einem Klick darauf.

31.10.2015

 

Unter dem Motto OLD MEETS NEW wurde

das Autohaus DINNEBIER PREMIUM-CARS der Dinnebiergruppe in Krefeld neu eröffnet. Um einer angemessenen Präsentation der Premium-Cars gerecht zu werden, wurde in den vergangenen fünf Monaten der gesamte Verkaufs- und Servicebereich entsprechend der neusten CI-Vorgaben der Marken Jaguar und Landrover umgestaltet. Entstanden sind modern gestaltete, lichtdurchflutete Räume. Sitzgruppen und ein Lounge-Bereich laden zum Verweilen ein.  Die Fassade erhielt eine neue moderne Alucobondverkleidung. Durch das Büro Hamacher Daub & Partner aus Köln wurde die Entwurfsplanung erstellt, auf deren Grundlage unser Büro die Umsetzung koordiniert und begleitet hat.

Architekturbüro Wieck & Partner

Architekt & Ingenieure

 

Mönchort 1


19348 Perleberg
fon: 03876-79119-0


fax: 03876-79119-19

 

info@ab-wieck.de